Die Stiftung

Willkommen bei der Stiftung Don Bosco für die Jugend der Welt. Die gemeinnützige Stiftung Don Bosco für die Jugend der Welt wurde am 20. März 2013 gegründet und fördert die Arbeit der Salesianer Don Boscos zugunsten von Kindern und Jugendlichen in Not. Sie ist offen für junge Menschen beiderlei Geschlechts und aller Ethnien, Nationalitäten und Religionen.

Die Stiftung hat ihren Sitz in Beromünster und untersteht der Zentralschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht.

 

Unser Ziel

Bildung, Infrastruktur, Respekt und Geborgenheit — vieles ist nötig, damit das Leben junger Menschen gelingt. Ziel der Stiftung Don Bosco für die Jugend der Welt ist es, Jugendlichen beiderlei Geschlechts und aller Ethnien, Nationalitäten und Religionen eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Dafür stehen auch die Salesianer Don Boscos. Sie engagieren sich weltweit für Kinder und Jugendliche in Not. Unter anderem bieten sie ihnen Schul- und Berufsausbildungsplätze, Stipendien, Freizeitprogramme und Infrastrukturprojekte an. Zehntausende von Menschen nutzen täglich die Angebote der Salesianer und bekommen so eine Chance auf eine bessere Zukunft.

Unter dem Dach der Stiftung Don Bosco für die Jugend der Welt können Privatpersonen, Firmen und Vereine ein Vermögen mit dem Ziel widmen, die gemeinnützige Arbeit der Salesianer Don Boscos in aller Welt zu fördern. Für alle, die einen nachhaltigen Beitrag an die Entwicklung Jugendlicher leisten möchten, bietet die Stiftung zwei Fondsarten: Die Projektefonds und die individuellen Fonds.

 

Unsere Geschichte

Die gemeinnützige Stiftung Don Bosco für die Jugend der Welt wurde am 20. März 2013 von der Vereinigung Don Bosco Werk gegründet. Sie hat ihren Sitz in Beromünster. Mit der Gründung der Stiftung verwirklicht Pater Toni Rogger seine lang gehegte Vision einer nachhaltigen Finanzierung der vielfältigen Jugendprojekte der Salesianer Don Boscos in aller Welt. Weitere wichtige Etappen der Stiftung finden Sie hier:

  • Am 1. Juli 2013 erfolgte der Eintrag ins Handelsregister des Kantons Luzern
  • Am 9. Juli 2013 hat die Zentralschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht (ZBSA) die Stiftung genehmigt und die Aufsicht über die Stiftung übernommen
  • Am 22. Juli 2013 wurde für die Stiftung bei der Luzerner Kantonalbank ein Konto eröffnet
  • Am 20. September 2013 erteilte der Kanton Luzern Steuerbefreiung für die Stiftung
  • Am 16. Mai 2014 wurde das Organisationsreglement für die Stiftung vom Stiftungsrat genehmigt
  • Ebenfalls am 16. Mai 2014 verabschiedete der Stiftungsrat Richtlinien des Kinder- und Jugendschutzes

 

Ihr Beitrag

Ihre Mithilfe, ob als Privatperson, Firma oder Institution, trägt viel zur nachhaltigen Förderung von jungen Menschen bei. Werden Sie Donatorin oder Donator unserer Stiftung und stellen Sie damit sicher, dass Ihre Hilfe für lange Zeit einem Projekt für Kinder und Jugendliche in Not zugutekommt.

 

Ihre Möglichkeiten

Damit Sie ohne grossen Aufwand etwas Bleibendes schaffen können, bietet Ihnen die Stiftung Don Bosco für die Jugend der Welt zwei Möglichkeiten an, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind: die Projektefonds und die individuellen Fonds.

 

Unser Versprechen
  • Wir informieren Sie jährlich über die Verwendung der Gelder.
  • Die Stiftung Don Bosco für die Jugend der Welt verwendet jährlich 10% des Stiftungskapitals (inkl. des kumulierten Zinses) ausschliesslich für Projekte im Sinne des Projektefonds resp. der Gönnerin oder des Gönners.
  • Die Finanzen der Stiftung Don Bosco für die Jugend der Welt sind öffentlich einsehbar und werden transparent kommuniziert.
  • Auf Wunsch schicken wir Ihnen den detaillierten Jahresbericht der Stiftung zu.
  • Die Zentralschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht stellt zusätzlich eine ehrliche Verwendung der Gelder sicher.